Referenzen

Impulse von Salongästen, Wegbegleitern und Impulsgebern, die die Salons und unsere Arbeit kennen.

´Frau Lück trägt sehr zu einem bereichernden Kulturprogramm in Frankfurt bei.´
Hannah Helmke, Gesellschafterin u. Geschäftsführerin right-basedonscience


´..in Frankfurt oder Wiesbaden sollte man sein können… Gratuliere zu diesen vielen anregenden Impulsen!´
Monika Frühwirth, Wien, Mitbegründerin des Integralen Forums


´Ich komme hin weil es immer spannend und ehrlich ist. Nichts wird geschönt. Es wird gesagt, was einen ganz persönlich berührt und was den Anderen berührt. So tauschen wir uns aus. Die Seelen berühren sich, das Thema betrifft mich immer. Oft von einer anderen Seite als das Letzte mal, aber ich bin immer tief berührt. Das liegt allerdings auch an Karin, die mit ihrer sanften Diplomatie es immer wieder schafft zum Thema zurückzuführen, notfalls mit Ihrer Autorität als Gesprächsleiterin.
Sie hat das Heft in der Hand und führt die Gruppe zum Ziel, was immer das sein mag. Sie schafft es zu meinem Erstaunen immer wieder den Kreis zu vollenden. Danke dafür.´
Manjit Jari, Fotograf, Frankfurt am Main


´Der Frankfurter Salon ist ein Ort, an dem ich Inspiration für Verstand, Herz und Seele finden kann. Hier geht es um aktuelle Fragen rund um den gesellschaftlichen Wandel auf eine Art und Weise, die für mich einen Unterschied macht. Immer bin ich als Mensch gefragt: Wer bin ich in dem entsprechenden Kontext und wie bringe ich mich verantwortlich ein? Diese Impulse schätze ich sehr. Im Wesentlichen sind sie Karin zu verdanken, weil sie die Themen in den Salon bringt und kompetent mit viel Gespür achtsam durch die Abende führt. So gehe ich immer irgendwie bereichert nach Hause.´
Dr. Elke Dührßen, Wetzlar


´Liebe Karin, danke dir für diesen wunderbaren Abend! Es hat mir unglaubliche Freude gemacht, mit euch zu sprechen. Der Raum, den du mit dem Salon kreierst, ist wirklich etwas Besonderes.´
Dr. Nadja Rosmann, Hofheim, Kulturanthropologin, Autorin und Redakteurin des evolve-Magazins, Impulsgeberin des Salons am 16.11.2015


´WOHIN gehen wir? Was machen wir aus unseren Erkenntnissen? Wie integrieren wir Sie? Wie gehen wir weiter? Welche Menschen suchen wir uns dazu?
Potential für Vernetzung. Vertrauen. Einfach auch mal an andere MIT ZU DENKEN. Das schenken und einbringen was man kann, das suchen was dazu man braucht. HIN GABE.
Eine bemerkenswerte Veranstaltung gestern (9.11.2015) vom Integralen Salon von Karin Lück in Frankfurt zur Einführen in ein neues Denken, das man sich wünscht in unserer äußerst komplizierten Welt. Integral. Mir gefällt dieser Zeitgeist.
MITEINANDER statt GEGENEINANDER.
Ein Konzept der Zukunft? Der Schwerpunkt auf Minderung von Stress aus Konkurrenz? Arbeite mit den Menschen zusammen, die Du gut findest, denen Du vertraust. Schaue was daraus entsteht.
Netzwerke und Salons entstehen im Moment in konkreter Zusammenarbeit mit der Wirtschaft. Frankfurt, Wiesbaden. Es geht jetzt mehr und mehr, um das konkrete Entstehen von Projekten. Engagierte Menschen, die aus verschiedensten Bereichen kommen und zusammen Ideen einbringen, entwerfen, initiieren, gründen, Projekte starten. Eine Chance für viele? Ein Umdenken? Wissen, das sich aus verschiedensten Richtungen interdisziplinär zusammenfügt und man bekommt es frei. Integriert in dieses Konzept laufen inzwischen die zweiten Onlinekurse und Liveschaltungen in Kooperation mit dem MIT. Diesmal sind es nach dem ersten 24.000 inzwischen 48.000 Menschen, die daran Onlinekursen teilnehmen. Erleben wir einen Umbruch? Es ist offen für Jedermann. Freiheit, die man sich wünscht.
Vielleicht ist es Zeit für eine glücklichere Welt? Projekte, die Freude bereiten? Arbeit, die Spaß und vor allem auch Sinn macht? Herzblut? Es wäre ein konstruktiver Glanz in der Seele statt all dem Krieg, dem Elend, der Hetze, der um uns täglich tobt. Eine neue Welt, die mir gefiele. „heart“-Emoticon Danke liebe Karin M Lück für die Einladung, deine Zeit & Engagement. Klasse!´
Melanie Schuler, Innenarchitektin, Darmstadt


´Der integrale Salon Frankfurt/Wiesbaden ist eines der lebendigsten lokalen Foren für integrale Themen im weitesten Sinne, den Dialog an den Schnittstellen zwischen Disziplinen, Denkweisen, Lebenswegen. Besonders beeindruckend finde ich die Bereitschaft der Teilnehmer, sich in einen dialogischen Prozess zu begeben, für den Karin Lück als Salonleiterin den passenden Raum gibt und selbst weiterführende Impulse setzt. Und nicht zu vergessen, die Qualität der Sprecher, durch den integralen Salon finden viele innovative Denker und Aktivisten ihren Weg nach Frankfurt.´
Mike Kauschke, Journalist und Übersetzer, leitender Redakteur des evolve – Magazins für Bewusstsein und Kultur, Frankfurt


´Ich bin sehr froh, Menschen gefunden zu haben,
die gerne aus wissenschaftlichem Blickwinkel auf das Menschsein schauen und das nicht im Frontalunterricht, sondern am runden Tisch mit einem Kaffee. Und ich genieße die Offenheit für das, was da ist. So ein Glück!
Das Forschungsthema ist mal dies und mal das – je nach Anliegen.
Wir amüsieren uns, wenn jemand seinem inneren Dialog zuhört.
Dann haben wir gleich ein neues knackiges Thema.
Eine aufmerksame, liebevolle Gesellschaft.
Danke für diesen interessanten Raum.
Bis zum nächsten integralen Brunch.´
Susanne Engmann, Frankfurt


Pressestimmen:
Die Wiesbadener Presse berichtet über die Eröffnung unseres Salons in der hessischen Landeshauptstadt am 7. Oktober 2015:

Wiesbadener Presse • Eröffnung des Wiesbadener Salons


Rhein-Main Start-Ups am 12.11.2015