Nachhaltig wirtschaften

Die Sanftmütigen werden die Erde besitzen – aber nicht die Schürfrechte.
Jean Paul Getty, amerikanischer Ölindustrieller und Milliardär

Nur wer sich weiter entwickelt, wird auch morgen noch erfolgreich sein; in der Wirtschaft als auch im Privaten. Die aktuelle Situation ist eine historische Chance für einen tiefgreifenden Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft, um längst fällige Weichenstellungen durchzuführen.


  • Unsere komplex-globale Welt könnte dazu führen, dass wir den Überblick verlieren könnten. Oder wir in Lethargie verharren. Daher müssen wir nicht nur die Zukunft neu denken, sondern v.a. die Gegenwart. Ganzheit statt Fragmente, synthetisieren statt eklektisieren. Integral zeigt neue Lösungswege auf. Landkarten zur Orientierung, Herz und Seele als Gradmesser. Gesamtzusammenhänge aus der Helikopterperspektive zu erkennen – als Garant für eine neue Sinngebung. Wie hängen die Dinge miteinander in Verbindung? Orientierung ist ein grundlegendes Bedürfnis von uns Menschen und verschafft uns Sicherheit als auch ein Gefühl von Zugehörigkeit. Immer noch dazuzugehören in dieser sich rapide entfaltenden Welt ist existentiell wichtig zu erfahren. Der nächste Schritt ist, dieses Wissen in Handeln umzumünzen. In den kommenden Jahren wird ein sog. Overview-Wissen unumgänglich sein. Dahinter verbirgt sich nichts anderes als integrales Wissen. Ohne Integral kommt heute kein Entscheider, Multiplikator und Impacter noch aus.
  • Nachhaltigkeit bedeutet nicht unbedingt und zuerst Verzicht.
    Nachhaltigkeit bedeutet Werte anders zu setzen und freudig und zufrieden in eine neue Richtung zu gehen. Integral ist eine umfassendere Meta-Bezeichnung der zugrunde liegenden Ordnungsmuster dessen, was Nachhaltigkeit i.a.R. meint: Es differenziert und fügt allumfassend zusammen, es geht weiter.
  • Niemand in dieser Welt steht außerhalb einer Wirtschaftsstruktur. Vielleicht ein autarker, monastischer Einsiedler in seiner Höhle oder Kloster. Und vielleicht auch der heutzutage nicht mehr.
  • Die Etablierung einer erweiterten Ethik-Kultur sind Garanten und Voraussetzungen für nachhaltigen unternehmerischen Erfolg. Sofern sie integrer umgesetzt und gelebt werden. In der Öffentlichkeit wird Transparenz immer schneller hergestellt. Aktuelle Ereignisse in der Wirtschaft zeigen uns, wie wichtig die Implementierung einer Ethik-Matrix im nachhaltigen Sinne ist. Compliance hin oder her, erst wenn Verhalten zur selbstverständlichen Haltung wird, kann man der Vielschichtigkeit ökonomischer Welten weitsichtig und ehrenhaft begegnen.
  • Die Etablierung von Nachhaltigkeit ist Balsam für unser menschliches Dasein. Und unser, auch, wirtschaftliches Handeln. Menschen, die sich in menschlichen Tugenden üben, fordern und fördern sich und die Anderen in ihrem Umfeld und Alltag. Sie bringen schrittweise Strukturen hervor, die ihnen selbst, ihren Mitmenschen und der Erde dienlich sind und weniger schaden.
  • Unsere aktuelle Art zu wirtschaften schafft viele Probleme. Wir können täglich mit ansehen, wie Menschen, Beziehungen und unsere Umwelt durch nicht weit genug reichendes Gewahrsein in ökologischer, ökonomischer und humanistischer Art und Weise sich selbst zerstört.
  • Durch eine achtsame und sich wandelnde Denk- und Lebensweise wird Menschen bewusst, wie tief das Leben jedes Einzelnen vom wirtschaftlichen Denken und Handeln durchdrungen ist.

  • Diesen Aspekten wenden wir uns in unserem integralen Wirtschaftssalons zu:
    • wir entwickeln + innovieren
    • von Human Resources zu Human Potentials
    • mittels praktikabler integraler Landkarten und Modellen
    • dadurch entsteht sinnvolle Transparenz und innere Logik für Entwicklung
    • Intuitionstraining verhilft der inneren Stimme zum Gehör
    • Spiral Dynamics zeigt im Nu Kontexterweiterungen auf
    • im Zukunftssalon • U.Lab Hub entwickeln wir uns zu unserem wahreren Wesenskern hin und lernen, neue Berufs- und Geschäftsideen oder Lebensentwürfe als Prototypen peu a peu umzusetzen
    • die bewusste Kommunikation verhilft zur Sicherheit in jedem sozialen Milieu.

Der Integrale Wirtschaftssalon zeigt auf, dass viele dieser Megatrends bereits gelebt werden und das es bereits Menschen gibt, die diese Organisationen und Ideen gestalten. Als Inspiration für uns alle, die in ihrem Umfeld Impulse für eine anderes Wirtschaften setzen möchten.

kollaborativ  ethisch  zukunftsträchtig