Integral StAGES • Salonabend + 2 Workshops mit Terri O`Fallon

  • Integral StAGES: Entwicklung, Bewusstheit, Schatten. Ein integrales Entwicklungs-, Auswertungs- und Anwendungsmodell • in englischer Sprache mit Simultanübersetzung
  • Salonabend/Einführungsabend + 2 Workshops mit Terri O`Fallon PhD und Kim Barta  in Kooperation mit der DIA
    • Mo 29. August 2016  Salonabend  19 – 22h  Haus der Jugend / Skyline-Deck  € 20
    • Di – Do 30. August – 1. September • Grundmodul  14:30 – 18:30h  9 -18:30h  9 – 13h
    • Fr – So 2. – 4. September • Aufbaumodul  14:30 – 18:30h  9 -18:30h  9 – 13h
    • Ort: Frankfurt am Main/Bad Homburg  genauer Ort wird noch bekannt gegeben
    • Teilnehmerzahl: 40 Personen
    • Preise: Modul 1  2 Tage  € 550  Modul 2  2 Tage • € 550 • Modul 1 + 2  4 Tage  € 1000  Rabatt Mitglieder IF e.V. 10 %  Salonabend / Einführungsabend ist bei Workshopbuchung inkl. • ansonsten € 20
    • Buchung der Workshops: Bei unserem Kooperationspartner DIA • Die Integrale Akademie • Teil des Integralen Forums e.V.
    • IntegralStAGES
    • Inhalt:
      Integral StAGES ist das bislang umfassendste integral konzipierte Entwicklungsmodell, das empirisch erforscht und praktisch erprobt ist: Mit 12 Entwicklungsstufen vom Kleinkindalter, über das reife integrierte Ich bis zu transpersonalen Entwicklungsstufen. Diese Stufen werden in den beiden aufeinander aufbauenden Modulen mit einer jeweils passenden spirituellen Praxis und Schattenarbeit verbunden als Einheit von Aufwachsen, Aufwachen und Aufräumen.
      Dieses Entwicklungsmodell wird zum 1. Mal in Deutschland angeboten und besteht aus zwei Modulen: einem Grundmodul und einem Aufbaumodul. Das Grundmodul ist einzeln buchbar, das Aufbau- und Anwendungsmodul setzt die Teilnahme am Grundmodul voraus.
      In Kooperation mit dem Integralen Salon Frankfurt findet ein orientierender Einführungsabend / Salonabend statt. Er kann extra gebucht werden. Teilnehmer an Modul I und II können kostenlos am Einführungsabend teilnehmen.
      Workshop-Sprache ist Englisch, bei Bedarf mit Übersetzung. Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung mit, ob eine deutsche Übersetzung gewünscht ist.
      Alle Teilnehmenden haben die Möglichkeit zu einer persönlichen StAGES Auswertung: in Verbindung mit den Modulen für € 350 anstelle von € 400. Diese Bestandsaufnahme steigert den Wert des Workshops, ist aber keine Bedingung.
    • In Kooperation mit dem Integralen Salon Frankfurt findet ein orientierender Einführungsabend / Salonabend statt. Er kann extra gebucht werden. Teilnehmer an Modul I und II können kostenlos am Einführungsabend teilnehmen.
    • Bestandsaufnahme mit der StAGES Auswertung: Alle Teilnehmenden haben die Möglichkeit zu einer persönlichen StAGES Auswertung: in Verbindung mit den Modulen für 350 $ anstellen von 400 $. Diese Bestandsaufnahme steigert den Wert des Workshops, ist aber keine Bedingung.
    • Entwickelt wurde Integral StAGES als Theorie und Auswertungsmethode für menschliche Entwicklung von Terri O`Fallon. Es entstand aus ihrer jahrzehntelangen Erfahrung im Bildungsbereich und der Entwicklungsforschung am CIIS (California Institute for Integral Studies) und bei Pacific Integral. Integral Stages ist empirisch untersucht (u. a. eine Validitätsstudie dreier neuer und späterer Stufen menschlicher Entwicklung, bei Fragen hierzu wenden sie sich an Terri@pacificintegral.com und korreliert mit dem am meisten genutzten und am besten erforschten Modell menschlicher Erwachsenenentwicklung: Loevinger-Skala und -Tradition – z. B. die Entwicklungsforscherin und Präsidentin der DIA, Dr. Susanne Cook-Greuter. Die sich wiederholenden, wellenartigen Muster von Entwicklung eröffnen uns ein reiches Spektrum vorhersagender Anwendungen in jedem Menschen, jedem Kollektiv und dem jeweiligen Umfeld. Integral StAGES bezieht Quadranten, Stufen, Zustände, Linien und Typen mit ein. Insofern ist es auch eine erste partielle Bestätigung Ken Wilbers Integraler Theorie.
    • Ziele:
      In den aufeinander aufbauenden Modulen lernen die TeilnehmerInnen das Modell theoretisch und durch eigene Erfahrungen kennen und anwenden – für ihre eigene Entwicklung als auch in ihrem Arbeitsfeld. Durch die Unterteilung der Stufenfolge in drei Ordnungen/Tiers (konkret, subtil & kausal) ergeben sich genaue, vorhersehbare und sich wiederholende Muster. Durch die Integration von psychologischer, psychodynamischer und spiritueller Entwicklung erleichtert es, gezielt die passende Methode und Praxis auszuwählen, um eine gesunde Entwicklung zu ermöglichen.
    • Dies umfasst:
      • vertikale Entwicklung • Aufwachsen/Growing-Up
      • spirituelle Reifung • Aufwachen/Waking-Up
      • und die Integration und Transformation von Schatten der früheren Stufen oder solcher die gegen aufkommende höhere Stufen gerichtet sind • Aufräumen/Cleaning-Up
    • Die beiden Referenten, Terri O`Fallon PhD und Kim Barta von Kim Barta Therapy, bringen in einem dynamischen, bildungs- und erfahrungsorientierten Workshop ihre jeweiligen Stärken und langjährigen Erfahrungen ein, um die Vorteile einer kohärenten Entwicklungsperspektive im Alltag anwendbar zu machen.
    • Im Laufe des Workshops:
      Lernen die TeilnehmerInnen die drei Entwicklungsfragen kennen, die basierend auf der integralen Landkarte Ken Wilbers erlauben die eigene Stufe und die eines anderen im Moment ihres Auftretens zu erkennen:

      • Welche Objekte tauchen in den Quadranten auf:
      • Sind sie konkret • mit den äußeren Sinnen erfahrbar z.B. Häuser, Kleidung, Körper?
      • Sind sie subtil • Innerlich: Gedanken, Ideen, Gefühle, Pläne, Systeme usw.?
        • oder kausal • Bewusstsein des Bewusstseins?
      • Nimmt die Person eine Innen- oder Außenperspektive ein: ist sie rezeptiv, passiv und aufnehmend oder aktiv und gestalterisch?
      • Stehen die individuellen Quadranten oder die kollektiven im Vordergrund?
    • Mithilfe dieser drei Fragen werden die 12 Stufen menschlicher Entwicklung im Integral StAGES Modell untersucht, mit ihren Eigenschaften, Bedürfnissen, inhärenten Paradoxien und Wachstumskriterien.
      Desweiteren werden die Wechselwirkungen von Aufwachsen  vertikale Entwicklung, Aufwachen spirituelle Zustandserfahrungen und Aufräumen Schattenarbeit und therapeutische Interventionen theoretisch und praktisch erforscht.
    • Nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip lernen die TeilnehmerInnen personalisierte, effektive und effiziente Praktiken, Methoden und Interventionen jenseits eines Versuchs- und Irrtumsprozesses auszuwählen und zu gestalten.
    • Dazu gehören die Antworten auf folgende Fragen:
      • Welche spirituellen Zustandserfahrungen sind auf welcher Stufe Triebkräfte für individuelle Entwicklung und was ist die geeignete spirituelle Praxis für mich, meine Klienten oder SchülerInnen, um vertikales Wachstum zu fördern?
      • Welche individuellen und kollektiven Praktiken stillen die einzigartigen Bedürfnisse der Menschen nach Individualität, Aktivität, Reziprozität, der Einheit mit anderen und erlauben so einen gesunden Ausdruck des Menschen in seiner jeweiligen Entwicklung?
      • Auf welche Stufe – dies umfasst auch die Regression in Schatten früherer Stufen . wird gerade zugegriffen und welches sind die angemessenen Interventionen, um vom Schatten ins Licht zu kommen?
    • Modul I  2-tägiges Grundlagenmodul:
      Am Anfang des Workshops steht eine Einführung in das Integral Stages Modell. Es wird in den Verlauf der Evolution und die neuen theoretischen Grundlagen menschlicher Entwicklung eingebettet, die auf der integralen Theorie Ken Wilbers basieren. Dies umfasst drei sich wiederholende Fragen, deren Antwort auf das eigene Entwicklungsniveau in diesem und jedem Moment hinweisen. Diese Fragen werden daraufhin auf jede der 12 Stufen menschlicher Entwicklung angewendet und die drei Ordnungen angewendet.

      Um den Teilnehmer eine möglichst reichhaltige Erfahrung zu schenken, wird jede Stufe intellektuell, interaktiv, phänomenologisch und erfahrungsmäßig präsentiert. Eine Vielfalt von Beispielen verbreitert die Anwendungsmöglichkeiten: in psychotherapeutischer und Coaching Praxis und Intervention, im Kontext von Bildung, Erziehung und Elternschaft sowie persönlichem Wachstum. Buchstäblich erhalten wir so eine Landkarte unseres individuellen und kollektiven menschlichen Potentials.


    • Modul II  2-tägiges Aufbau- und Anwendungsmodul:
      Auf diejenigen, die tiefer gehen wollen, warten in den nächsten beiden Tagen praktische Anwendungen zu den drei Fragen und den sich wiederholenden Mustern des Integral StAGES Modells. Die Teilnehmer üben sich im Erkennen und Erleben von individuellen wie auch kollektiven Zuständen und Stufen. Sie lernen wie die Wechselwirkung zwischen beiden sicht- und greifbar wird, um für die Auswahl passender Beratungs- und Erziehungsansätze oder therapeutischer Interventionen nutzbar zu sein. Das Augenmerk liegt dabei auf Flexibilität: denn jeder Klient tanzt seinen eigenen Tanz zwischen verschiedenen Stufen der Entwicklung, des Schattens und der Regressionen von einem Augenblick zum Nächsten.

      Zu den in Modul II verwendeten Praktiken gehören Achtsamkeitsübungen, die das gesamte Spektrum der Entwicklung abdecken, um ein präzises Wiederentdecken und -erfahren bereits gelebter Stufen der Entwicklung zu schaffen und das Auftauchen neuer Stufen herauszufordern. Den TeilnehmerInnen werden so angemessene und stabile Lebensweisen auf den ihnen zugänglichen Stufen vor Augen geführt. Diese lassen sich auf die Arbeit mit Klienten übertragen. Weiterführende Gruppenübungen dienen dazu die persönlichen Fähigkeiten in der Anwendung des StAGES Modells zu stärken.
    • Daneben dienen Rollenspiele, Filme und persönliche Erzählungen dazu, ein lebhaftes Bild der verschiedenen Entwicklungsstufen und deren Fähigkeiten zu schaffen. Das Augenmerk liegt dabei auf einer Balance zwischen erlebbar gemachter Theorie und alltagsrelevanten Übungen, um das Gelernte jenseits eines rein kognitiven Verstehens authentisch zu verkörpern. Während des gesamten Workshops sind die TeilnehmerInnen dazu eingeladen Fragen, Kritik und Spekulationen zur Anwendbarkeit und Relevanz des Modells zu äußern. Wie auch bei menschlicher Entwicklung profitiert die Evolution des StAGES Modells von angewandter Forschung und kritischem Diskurs.
    • Zielgruppen:
      Wir laden Teilnehmer aus den Feldern der Psychotherapie, des Coachings, der Sozialarbeit, der Bildungswissenschaften und spirituellen Begleitung wie auch jeder anderen Beratertätigkeit ein. Diejenigen, die persönliches Wachstum und spirituelle Entwicklung suchen, werden diesen Workshop ebenfalls als awhe wertvoll erleben.
    • Referenten:
      Durch die langjährige Tätigkeit von Terri O`Fallon PhD im Schulumfeld und die präzise Differenzierung und gleichwertige Betrachtung früherer Stufen der Entwicklung, die während der Kindergarten- und Schulzeit in Menschen wirksam sind, ist das Integral StAGES Model auch für Eltern, LehrerInnen sowie Teilnehmer aus den Erziehungs- und Bildungswissenschaften von hohem praktischen Wert.
    • Kim Barta bringt ein reiches und praktisches Wissen um Herangehensweisen und Interventionen für jede Entwicklungsstufe mit. Er stellt eine greif- und fühlbare, praktische und „benutzerfreundliche“ Herangehensweise zur Verfügung, die im Moment jeder Situation verwendet werden kann und erlaubt die Stufe zu identifizieren (dies beinhaltet Regression in Schatten früherer Stufen) auf die gerade zugegriffen wird und angemessene Interventionen je Stufe anzuvisieren.