Achtsamkeit • Ethik

Nur in der Stille kann die Wahrheit eines jeden Früchte ansetzen und Wurzeln tragen.
Die Stadt in der Wüste • Antoine de Saint-Exupéry

BelieveBehave

Ethisches Verhalten als humane Meta-Haltung hat eine Schlüsselfunktion; Achtsamkeit ist der Schlüssel zur Selbsterkenntnis.

 

 

 

Klassische Aufmerksamkeitspraktiken verhelfen dem Menschen zu mehr Zufriedenheit, Glück, Liebe und letztendlich zu.. mehr Freiheit. Sie reicht weit über die verschiedensten Formen menschlicher Selbstoptimierung hinaus. Sie bietet einen tiefen Einsichts- und Veränderungsprozess an, der dem Wohle aller dient. Sie verankert die Aufmerksamkeit in der Gegenwart und lässt klar erkennen was passiert. Im Zustand tiefen Gewährseins – Zeugenbewusstsein – können Menschen erkennen, was sie denken und fühlen. Dann ist eine Des-Identifikation von diesen Gedanken und Emotionen möglich. Der klare Geist erkennt, dass ICH nicht meine Gedanken und Gefühle bin. Eine Subjekt-Objekt-Trennung ist möglich. Je tiefer das Gewahrsein, desto deutlicher die Wechselwirkung von Körper und Geist, inneren und äußeren Impulsen. Mit der Seele als Bote der Erkenntnis. In wirklich gelungenen Meditationen, sog. Peak-Erfahrungen, erkennt der Mensch,  dass er auf vielfältige Art und Weise mit allem verbunden ist und außerhalb anderer Leben weder existieren noch handeln kann. Diese tiefe Erkenntnis läßt auch sehen, dass wir uns selbst verletzen, wenn wir andere verletzen. Der Kant´sche Imperativ wird auf einer tieferen Ebene verinnerlicht. Diese unmittelbare Einsicht ist der natürliche Königspfad ethischen Handelns.

  • Die Kultivierung von Achtsamkeit ist Balsam für unser menschliches Dasein und  unser, auch, wirtschaftliches Handeln. Menschen, die sich in Achtsamkeit üben, fördern in ihrem Alltag und Umfeld Mitgefühl, Frieden und Verstehen. Sie bringen schrittweise Strukturen hervor, die ihnen selbst, ihren Mitmenschen und der Erde dienlich sind und weniger schaden. Das Ego wird ruhiger – die Seele erwacht.
  • Unsere aktuelle Art zu wirtschaften, schafft viele Probleme. Wir können täglich mit ansehen, wie Menschen, Beziehungen und unsere Umwelt durch nicht weit weit genug reichendes Bewusstsein in ökologischer, ökonomischer und humanistischer Art und Weise sich selbst zerstört.
  • Durch Achtsamkeitspraxis wird Menschen bewusst, wie tief das Leben jedes einzelnen Menschen vom wirtschaftlichen Denken und Handeln durchdrungen ist. Niemand in dieser Welt steht außerhalb einer Wirtschaftsstruktur. Vielleicht ein autarker, monastischer Einsiedler in seiner Höhle.

Achtsamkeit ist durch eine Reihe uralter und bewährter Methoden einübbar.
Sie sind Bestandteil eines jeden Salons.